Berufsbild:

Die medizinische Fußpflege umfasst die Bereiche Anatomie, Erkennen von Erkrankungen und Hautveränderungen, die Hygiene, das Wissen um Diabetes und Bluter, die Arbeit mit Geräten der Nasstechnik und der klassischen Trockentechnik, der Umgang mit Fußpflegeinstrumentarium und Fräsern, Desinfektion, Sterilisation etc.

 

Als Fußpflegerin/Fußpfleger arbeiten Sie selbständig oder angestellt in Fußpflegepraxen, Alten- und Pflegeheimen, Physiotherapiepraxen bei Privatkunden, in Wellness-Einrichtungen, Hotels, Kurhäusern, Ferienanlagen etc.

 

Sie interessieren sich für einen sehr vielseitigen Beruf, bei dem Sie es immer mit Menschen zu tun haben werden. Die Altersklassen haben sich hier sehr geändert. Auch junge Menschen gehen wegen des Wohlfühlcharakters heute gern zur Fußpflegerin zum Fußpfleger.

Sie erlernen den Umgang mit den verschiedenen Geräten, Instrumenten und Produkten. An Modellen erwerben Sie die notwendige Routine. Nur einmal arbeiten Sie an unserer Akademie an einer Mitschülerin einem Mitschüler. Wir nutzen unsere Zeit sinnvoll, indem sie berufsrelevante Themen erlernen, Modelle behandeln und in kleinen Gruppen arbeiten.

Am Ende der Ausbildung erwartet Sie eine theoretische und praktische Abschlussprüfung.